zur schule.at Homepage
Zurück zur schule.at Startseite
Österreichisches Schulportal in Kooperation mit dem bm:ukk
Zurück zur Startseite
bm:ukk Homepage Zurück zur Startseite
 Login
   



  Information
   Eduthek
   Gegenstände
   VS-Portal
   PTS-Portal
   Themen
   Quicklinks
  Kommunikation
   Webmail
  Kooperation
   Communities
  Service
   Schulführer
   Schulprojekte
   Veranstaltungen
   e-LISA academy
   edumoodle

Education Group E-Lisa-Academy Raiffeisen Landesbank OÖ
  Suche
 

 

18: Vom Hören zum Lesen - Unterstützt das Hörbuch die Lesekompetenz?

"Der Einsatz von Hörbüchern im Unterricht empfiehlt sich etwa ab der 3. Schulstufe. Nach der Phase des Lesenlernens wird im Übergang zum sinnerfassenden Lesen die Lust am Lesenkönnen und die Freude an umfangreicheren Texten durch den Einsatz von Hörbüchern gefördert. Der erste so genannte „Leseknick“ kann durch methodisch vielfältige Zugänge überbrückt werden.

Der Einsatz von Hörbüchern kann der Leseförderung wie der Vermittlung von Literatur auf vielfältige Weise dienen:

  • Für LeseanfängerInnen ist parallel zum Lesen und Betrachten eines (Bilder)-Buchs das Hören des Textes empfehlenswert, aber auch das Zeichnen, Nachspielen, Antizipieren oder Schreiben trägt zur Verarbeitung des Gehörten bei.
  • Bei der Differenzierung im Unterricht ist es für schwächere LeserInnen eine Hilfe, wenn einzelne, längere Textabschnitte oder Kapitel mit dem Hörbuch überbrückt, d. h. gehört statt selbst gelesen werden dürfen. So geht weder der inhaltliche Zusammenhang noch die Freude an der Geschichte verloren.
  • Bei umfangreichen Werken wie Romanen oder Theaterstücken kann das Hörbuch die Lektüre von Ganzschriften unterstützen: als vorbereitende Hausaufgabe wird der Text gehört, während im Unterricht Auszüge gelesen, besprochen und interpretiert werden.
  • Manche Texte wollen einfach laut gesprochen werden, es ist ein Genuss professionelle SprecherInnen zu hören, z. B. Jandls Gedichte, dramatische Szenen der Weltliteratur oder mitreißende Rap-Texte.

Der Weg führt vom Hörbuch zur eigenen, kreativen Gestaltung von Hörbeispielen, indem nach Auswahl eines Textes dieser akustisch von den SchülerInnen in Szene gesetzt wird. Dies dient in vielfältiger Weise dem Aufbau von Sprachkompetenz, findet dabei doch gleichzeitig Sprecherziehung, Leseförderung, Hörschulung und Kreativität statt." (Quelle: www.buchliebling.com)


Weiterführende Info

Lesen mit den Ohren
Eine hervorragend zusammengestellte unterrichtspraktische Lehrer-Info auf buchliebling.com.

Spitz die Ohren!
Ein Artikel & Links rund um die Zuhörförderung.

Hörkultur in den Zeiten des Internet
Ein Fachartikel zum Thema von Dieter Baacke

vorleser.net
Rund 550 kostenlose mp3-Hörbücher zum legalen Download in CD-Qualität

Anleitungen zum Arbeiten mit dem WWW
Tipps und Tricks zum Ausdrucken, Navigieren, Zitieren - Bilder und Texte nützen - Software downloaden, installieren, ...
Internet-Glossar  
Counter
Über schule.at  Anmeldung  Partner  Impressum  AGB  Kontakt  zur Startseite
© 2017 Education Group