zur schule.at Homepage
Zurück zur schule.at Startseite
Österreichisches Schulportal in Kooperation mit dem bm:ukk
Zurück zur Startseite
bm:ukk Homepage Zurück zur Startseite
 Login
   



  Information
   Eduthek
   Gegenstände
   VS-Portal
   PTS-Portal
   Themen
   Quicklinks
  Kommunikation
   Webmail
  Kooperation
   Communities
  Service
   Schulführer
   Schulprojekte
   Veranstaltungen
   e-LISA academy
   edumoodle

Education Group E-Lisa-Academy Raiffeisen Landesbank OÖ
  Suche
 

 

13: E(h) klar: E-Books?

Wer gerne liest und sich mit digitalen Medien auseinandersetzt, kommt um das Thema E-Book nicht herum. Sie sind in den USA bereits der große Renner. Amazon USA, der weltgrößte Online-Einzelhändler der Welt verkauft bereits doppelt so viele elektronische Bücher wie Hardcover-Ausgaben. Wird es bei uns auch zu dieser Entwicklung kommen?

E-Books sind elektronische Bücher, die in einem bekannten Format wie etwa PDF oder aber in einem speziellen E-Book-Format angeboten werden. Sie können am PC, am Laptop oder aber auch auf dafür eigens konzipierten E-Book-Lesegeräten sogenannten E-Readern angezeigt werden. Speziell gestaltete E-Books können u.a. auch multimediale Elemente wie etwa Videos beinhalten und bieten weitere Vorteile wie etwa eine Volltextsuche, ein integriertes Fremdwörterbuch, das Setzen von Lesezeichen etc.

Inzwischen gibt es bereits zahlreiche Anbieter, die E-Books herstellen und vertreiben sowie Inhalte zur Verfügung stellen und auch das Angebot von Bibliotheken wird in diese Richtung ausgebaut. Die E-Books sind hier an ein Rechtesystem (DRM) gebunden und somit ist auch hier die Nutzung der "Bücher" zeitlich befristet. Ist die Leihfrist abgelaufen, können die E-Book-Dateien nicht mehr gelesen werden.

Seit Herbst 2010 stehen für Bibliotheksnutzer/innen in Wien, Graz, Linz und Salzburg auch elektronische Medien zur Entlehnung über das Internet zur Verfügung. Auch die Arbeiterkammer stellt seit kurzem rund 7.000 eBooks kostenlos für registrierte Benutzer aus Wien, Steiermark, Kärnten, Salzburg, Tirol, Vorarlberg und dem Burgenland zur Verfügung.

Kritiker von E-Book-Lesegeräten sind der Meinung, dass Geräte, die fast ausschließlich für einen Zweck nutzbar sind, künftig von Multifunktionsgeräten verdrängt werden und weisen weiters darauf hin, dass sich noch kein einheitlicher Standard für E-Books durchgesetzt hat, wodurch es immer wieder zu Inkompatibilitäten zwischen E-Books und den Lesegeräten kommt.

Weiterführende Info

Die österreichweite eLibrary
E-Books in der Bibliothek - ein Artikel

Digitale Bibliothek der AK
Service der AK Burgenland, Kärnten, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg und Wien.

Lizenz statt Besitz
3 aktuelle Kurzartikel zum Thema e-Books auf news.orf.at

Die E-Bibliothek. Lesen auf einen Klick
Zahlreiche Artikel zum Thema aus den "Büchereiperspektiven" des Büchereiverbandes Österreich

 

Anleitungen zum Arbeiten mit dem WWW
Tipps und Tricks zum Ausdrucken, Navigieren, Zitieren - Bilder und Texte nützen - Software downloaden, installieren, ...
Internet-Glossar  
Counter
Über schule.at  Anmeldung  Partner  Impressum  AGB  Kontakt  zur Startseite
© 2017 Education Group